Oil Drain Plug | Oil Drain Valve | Femco® Draintechnology

Lösungen - Ölablassschraube

Das Ölablassventil von Femco® Drain Technology bietet die Lösung für Probleme mit der Ölwannenschraube beim Ölwechsel. Ein gewöhnliches Ölablassventil muss jedes Mal wieder von der Ölwanne gelöst werden, was zahlreiche Probleme nach sich ziehen kann. Beispielsweise können die Gewinde von sowohl Ablassventil als auch Ölwanne beschädigt werden, was zu einer leckenden Ölwannenschraube und letztendlich sogar zu schwerwiegenden Motorschäden führen kann. Außerdem kann die Ölwannenschraube festsitzen oder sogar abbrechen. Diese Probleme können sehr viel Zeit und Geld kosten. Sie brauchen das Ölablassventil von Femco® nur einmal zu installieren; dadurch ist Schluss mit beschädigten Gewinden, leckenden oder sogar abgebrochenen Ölwannenschrauben. Auf unserer Seite Ölwannenschrauben können Sie alles nachlesen über die Lösungen, die das Ölablassventil von Femco ® bietet.

Da eine handelsübliche Ölablassschraube zum Ölwechsel jedes Mal wieder von der Ölwanne gelöst werden muss, kann dies zu Problemen wie einem beschädigten Gewinde und einer abgebrochenen Ölablassschraube führen. Ein beschädigtes Gewinde ist ein häufig vorkommendes Problem, dessen Reparatur sehr kostspielig sein kann. Außerdem kann ein kaputtes Gewinde den Motor erheblich beschädigen.  Wenn man sich für das Ölablassventil von Femco® Drain Technology entscheidet, gehören beschädigte Gewinde, defekte Dichtungsringe und festgelaufene Ölwannenschrauben der Vergangenheit an – und das ohne Werkzeug.

Sump plug | Carterplug | Ölwannenschraube | Bouchon de carter d'huile

Beschädigtes Gewinde und abgebrochene Ölablassschraube

Sehr häufige Probleme beim Ölwechsel sind beschädigte Gewinde und abgebrochene Ölablassschrauben,  was meistens verursacht wird vom falschen oder zu festen Anziehen der schraube. Dies kann dann wiederum ein beschädigtes Gewinde zur Folge haben, was zu einer unbrauchbaren Ölwanne und gravierenden Motorschäden führen kann. Außerdem kann ein beschädigtes Gewinde zur Undichtigkeit der Ölwanne führen. Ein anderes häufig vorkommendes Problem ist eine abgebrochene Ölablassschraube. Nicht nur ist es gar nicht so leicht, eine abgebrochene Ölablassschraube zu entfernen, sondern oft auch mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. Da das Ölablassventil von Femco® nur einmalig eingebaut wird, vermeiden Sie Beschädigungen am Gewinde und an der Ölwanne, während unser Ölablassventil auch dem Albtraum der abgebrochenen Schrauben ein Ende bereitet.

Leckende Ölablassschraube

Durch ein beschädigtes Gewinde oder defekte Dichtungen kann es zur Undichtigkeit der Ölablassschraube kommen,  während die Ölversorgung für den Motor einfach lebenswichtig ist. Das Öl sorgt dafür, dass die Reibung zwischen den bewegenden Teilen verringert wird, schützt aber auch vor Abnutzung und trägt zur Kühlung bei, sodass eine Überhitzung vermieden wird. Wenn nicht ausreichend Öl in der Ölwanne vorhanden ist, kann dies zu irreparablen Schäden am Motor führen. Das Ölablassventil von Femco® sorgt dafür, dass es nicht zu Undichtigkeiten der Ölwanne kommt und dass Sie das Öl schnell, einfach und sauber ablassen können.

Sump plug | Carterplug | Ölwannenschraube | Bouchon de carter d'huile
Sump plug | Carterplug | Ölwannenschraube | Bouchon de carter d'huile

Werkzeug für den Ölwechsel

Beim Ölwechsel brauchen Sie die richtige Ringschlüssel-Größe zum Lösen der Ölablassschraube. Da dabei öfters ,mal schnell’ die falsche Größe genommen wird, kann dies Beschädigungen der schraube zur Folge haben. Außerdem können Sie möglicherweise das Gewinde beschädigen, indem Sie die Schraube nach dem Ölwechsel zu fest wieder anziehen. Häufig vorkommende Probleme sind darum ein beschädigtes Gewinde, abgebrochene Schrauben und eine beschädigte Ölwanne.  Da Sie beim Femco®-Ölablassventil kein Werkzeug benötigen, können Sie das Öl ganz schnell und einfach erneuern. Und dabei brauchen Sie sich überhaupt keine Sorgen um Beschädigungen am Gewinde oder an der Ölwanne zu machen.

Festsitzende Ölablassschraube

Eine Ölablassschraube kann festsitzen, weil die Schraube zu fest angezogen wurde oder weil zu viel Schmutz in das Gewinde geraten ist. Es kann sehr zeitraubend sein, eine festsitzende schraube wieder zu lösen. Beim Ölablassventil von Femco® brauchen Sie dies nicht zu befürchten, weil alle unsere Ölablassventile mit einer Staubkappe mit einem darin angebrachten doppelten O-Ring versehen sind. Dadurch gerät kein Schmutz zwischen Gewinde und Staubkappe, wodurch diese einfach und schnell abgenommen werden und mit dem Ablassen des Öls begonnen werden kann. Außerdem brauchen Sie das Ölablassventil von Femco® nicht loszudrehen, wodurch Sie sich den Zeitaufwand – und die Frustration – einer festsitzenden Ölablassschraube ersparen.

Sump plug | Carterplug | Ölwannenschraube | Bouchon de carter d huile